Startseite Ihres Sozialverbandes (Kreisverband Diepholz) > Aktuelles > Gespräch mit Kreisrat Markus Pragal


Gespräch mit Kreisrat Markus Pragal

Pressemitteilung des SoVD Kreisverbandes - Gespräch mit Kreisrat Markus Pragal

Der SoVD Kreisverband Diepholz begann das Jahr 2015 mit einem Gespräch mit Kreisrat Markus Pragal. Stellvertretende Kreisvorsitzende Ursula Tebelmann begrüßte den Gast aus der Kreisverwaltung in den Räumen der Geschäftsstelle in Sulingen zu einem sozialpolitischen Gespräch mit Mitgliedern des Kreisvorstandes.

Zum Thema Pflegefachkräftemangel führte Markus Pragal aus, dass die Zusammenlegung der Ausbildungsgänge in den Pflegeberufen Ende diesen Jahres konkrete Formen annehmen wird. Durch die Klärung der Standortfrage für das Pflegekompetenzzentrum in Syke, ist nun die Frage der Baulichkeiten zu klären. Über die Pflegekonferenz sollen weitere inhaltliche Fragen geklärt und vorbereitet werden.

Es ist über Ausbildungsverbünde und eine Imagekampagne für Pflegberufe, insbesondere die Altenpflege, zu beraten und Vorschläge auszuarbeiten. Schwierig ist es, derzeit über Anwerbeprogramme nachzudenken. Vielmehr sollte bereits über Schulen und Praktika für Pflegeberufe geworben werden.

Ein weiteres Thema war die Umsetzung von Inklusion. Die alte Landesregierung hatte die Inklusion über den Niedersächsischen Landtag auf den Weg gebracht. Mit der vom Aktionsbündnis Inklusion im Landkreis Diepholz ( dem der SoVD Kreisverband angehört ) geforderten Fachstelle Inklusion, wurden Schritte zur Umsetzung diskutiert. Ortwin Stieglitz, Vorsitzender des sozialpolitischen Ausschusses, begrüßte ausdrücklich die Vorstellungen des Kreisrats, die jetzt in den politischen Gremien des Landreises vorbereitet bzw. umgesetzt werden.

Ursula Tebelmann bedankte sich bei Kreisrat Markus Pragal für das offene Gespräch. Sie hofft noch in diesem Jahr auf ein weiteres Gespräch.