Startseite Ihres Sozialverbandes (Kreisverband Diepholz) > Aktuelles > Pressemitteilung des SoVD Kreisverbandes zur niedersächsischen Ehrenamtskarte


Pressemitteilung des SoVD Kreisverbandes zur niedersächsischen Ehrenamtskarte

Der SoVD Kreisverband Diepholz möchte die ehrenamtliche Arbeit stärker als bislang gewürdigt sehen. Viele Frauen und Männer leisten hierzu einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Dieser Einsatz, so Kreisvorsitzender Bruno Hartwig,  ist unbezahlbar und verdient es, öffentlich gewürdigt zu werden.

Mit der niedersächsischen Ehrenamtskarte gibt es eine Auszeichnung für herausragendes Engagement für Menschen, die sich in besonderer Weise für den Nächsten einsetzen. Mit der Ehrenamtskarte genießen sie Vergünstigungen bei vielen Firmen oder in öffentlichen Einrichtungen in Niedersachsen und Bremen. Auf der Internetseite des "Freiwilligen Server Niedersachsen" www.freiwilligenserver.de sind unter dem Button Ehrenamtskarte derzeit 1.286 Beispiele genannt.  

Die Erteilung der Karte ist natürlich an Bedingungen geknüpft, dass nur derjenige sie bekommen soll, der unter anderem eine freiwillige gemeinwohlorientierte Tätigkeit ohne Bezahlung von mindestens 250 Stunden im Jahr leistet.

Die Städte Bassum und Syke haben die Ehrenamtskarte eingeführt. Die Samtgemeinde Schwaförden will sie einführen wenn alle anderen Kommunen  im Landkreis Diepholz dieses auch tun wollen. In der Gemeinde Weyhe und in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wird in den politischen Gremien über die Einführung der Ehrenamtskarte beraten.

Der SoVD Kreisverband Diepholz bittet alle Kommunen, soweit noch nicht geschehen, über die Einführung in den politischen Gremien hierüber zu beraten und positiv zu entscheiden.